Feines auf Vinyl & manchmal auch CD

Dangerboy-monopol

Dangerboy

monopol

LP+Download RitRec 059

Dangerboy die Zweite. Der Vierer aus Essen um den gefährlichen Zyklopenmann macht es wahr und kommt aus dem Nichts zurück mit der
kalten Hand und den langen Arm des Pop, Pop und noch mal Pop. Dass sich das Ergebnis eher nach Postpunk’n’Roll, Noiserock und Doomswing anhört ist ein kalkuliertes Versehen; der Bass drückt, die Gitarre quietscht und bratzt und das Schlagzeug hypnotisiert; dazu allerlei undefinierbare (Synthie-)Geräusche die den Sound dicht und verwoben machen. Die deutschen, um Dada, Krawall und Science Fiction kreisenden Texte sind minutiös geplante Zufallsprodukte. Alles zusammen ist ein energetischer Trash-Noise-Pop mit smarten runden Grooves, Mitsing Refrains und Headbanger Parts. Die 80er sind Geschichte, inspirierende Geschichte und musikalisch immer noch groß (auch wenn alle das Gegenteil behaupten, allein das soviel darüber geschimpft wird, spricht für die Dekade!) Referenzen zu Bestsellern wie Fehlfarben, Genepool, DAF oder FSK liegen auf der Hand. Nur als LP mit DL-Code. yes, Yes, YEEES! * Ritchie

Dangerboy_150x150

Dangerboy

s/t

LP + CD RitRec 042

Ritchie wird grössenwahnsinnig, da kommt doch überraschend schon wieder was Neues. Noch nie habe ich was “gesignt” (will sagen, den/die KünstlerIn angefleht doch dem erlauchten Ritchie Records Kreis beizutreten und diesen mit einem Tonträger zu ehren), nur weil es auf meinem Schreibtisch landete. Jetzt ist es passiert. Dangerboy heisst die Combo und dieser Mix aus 80er Retro Charme und NDW Touch hat mich umgehauen, vielleicht ist es Nostalgie, aber auf jedenfall sind die vier aus Essen auch coole Säue. Ein puckender Bass zu weiten, ausschweifenden Wave Gitarren und dezenten Synthieklängen & Samples im Hintergrund. Moderne (Tanz-)Beats zu wechselnden, schnoddrigen Gesang in deutsch. Und ab und an werden auch mal Bläser eingeladen um den Sound aufzufetten. Ein ungewöhnliches, selbstbewusstes Debut, nicht zwingend avantgardistisch oder absolut neu, aber frech, witzig, nostalgisch und modern zugleich. Neonröhre meets AJZ oder irgendwo zwischen Fehlfarben und die Türen, Kolossale Jugend & Trend, DAF & Superpunk. Gibts nur als LP+CD. Haltet Ausschau nach Dangerboy. * Ritchie Records