Feines auf Vinyl

Aeronauten_live

NEU! Die Aeronauten

live!

LP+Download RitRec 068

Braucht man das? Muss das sein? Ja, das habe ich mich auch gefragt, aber ich konnte nicht Nein sagen … nach der phänomenalen Doppel LP kommt jetzt das Live Album. Explizit für alle die, die den Aeronauten in den letzten Jahrhunderten vorgeworfen haben, sie würden zu einer artsy Fartsy Jazzband werden! Hier ihre raue Seite mit Schmankerl und geliebten Live-Tracks wie “Patates”, die neue schweinecoole 80ties-Soul-Version von “Freundin”, den 7-Minuten Blues-Terror-Smasher “Sexy Terrorist”. Dazu rüde Hits, wie “Hahaha”, “Insel” oder “Jackenmann” und zwei mehr als flotte Instrumentals! Geil! Und wer hier immer noch an Hamburger Schule Quatsch denkt, dem sei gesagt, dass die Aeronauten schon da waren als die HH-Schule noch ein Kindergarten war, jetzt aber immer noch und immer wieder eine Qualität zu Gehör bringen, wo alle anderen, alte Helden inhaltlich ergraut sind … Das ist weit weg von einem blöden “best of” oder einem peinlichen wir-feiern-uns-selbst. Das ist vielmehr ein energiegeladenes Arschwackel Teil, eben wie ihre Konzerte. Nur als LP+DL, auf 500 lim. – könnte ihr Nein sagen? Cheers

Trackliste: A: Hahaha / Zementgarten / Patates / Insel / Gaile Selassie / Freundin // B: Nicht Allein / Sexy Welt / Jackenmann / Enten / Sexy Terrorist / Habakuk Willisau

Aeronauten_toobig_lp

Die Aeronauten

too big to fail

2LP+Download RitRec 062

Am 3. Februar 1992 erschien die erste Aeronauten-Kassette; 20 Jahre später, nach 7 Longplayern, 9 Singles und einem Best-of-Album, erscheint das erste Aeronauten Doppelalbum. Reif und abgehangen, auf-den-Punkt gespielter bester Aeronauten Jazz-Soul-Punk-Tanz-Rock. Ja, ja ihr habt “Jazz” gelesen, die Mucker sind gewachsen, die Band ist in dieser Besetzung auch schon über 10 Jahre zusammen und die 6 haben sich diesmal einen Traum erfüllt: Ein Instrumental Album; lange, lange ist es gewachsen, jetzt ist es da und wächst mit jedem Hören: Kruder, flauschiger bis spaciger Ambient Pop zwischen den Beastie Boys und dem Lounge Quartet. Eine cineastische Reise zu unflätigen Kleinstadtkriminellen, grantigen Inselbewohnern, ins Land der toten Esel, durchs warme Weltall in die schweizerische Provinz und zu den Glücklichen, die alle Probleme für ihre Lösung gefunden haben. Endlich die Filmmusikplatte, die die Aeronauten schon immer machen wollten! Natürlich auch großes Kino auf LP 1: Die frühere Rumpelkapelle wächst zu orchestraler Größe heran, nie waren sie so groovy und cool wie heute. Sie nennen es Popmusik. Ist es gar “Post-Pop”? Die Texte sind voll mit abgründigem Humor, großen Bildern, versteckten Zitaten, überraschenden Wendungen und pathetischen Versprechungen. 12 Stücke die man als Songs oder auch als Kurzgeschichten hören kann. Und Tanzen kann man – wie immer – auch dazu! Ach, was will man mehr? Den Download-Code – dabei, logo. * Ritchie/Rookie

Trackliste: 1A: Jackenmann / Zementgarten / Enten / Das Ende ist nah / IQ 39 / Too Big To Fail // 1B: Uswanderer / der Steinere Rächer // Messerwerferin / Wegen Dir / Hemmungslos / Dröhnung — 2A: Ärger in Shit City / Gaile Selassie / Asino Morto / Habakuk Willisau / Buumeshuse / Schaarenwald / Sarabande // 2B: Sabotage / Angry Samoans / Chinaboom Revisited / Flitzpiepen / Zickenalarm / Magrathea / Alle Probleme

Aeronauten_too-big-tofail

Die Aeronauten

too big to fail

Pic.7" RitRec 057 - sold out

Ganz untypisch für die Aeronauten kommt dieses kleine Leid daher: Akustisch, spartanisch instrumentiert, aber natürlich mit der prägnanten, unverwechselbaren Stimme Olifr Maurmanns aka GUZ im Vordergund. Dazu ein poetisch kryptischer Text, tagesaktuell und vielleicht biographisch … too big to fail, das sind die Aeronauten auch irgendwie. Und auf der B-Seite zeigen sie uns dann auch von ihrer bekannten Seite: Ein knackiger, treibender Soulstomper, tanzbar und zwingend swingend. Wie jauchzen und werfen die Arme in Höhe. Ein schönes Scheibchen Picture-Vinyl, ein exquisiter und exklusiver Vorgeschmack auf das kommenden Album, erscheint Anfang 2012; limitiert auf 300. Klasse!

Tracks: too big to fail // Zementgarten

Aeronauten_hallo_leidenschaft_klein

Die Aeronauten

Hallo Leidenschaft

LP+Download RitRec 052

Verdammt, es gibt Combos die wachsen mit uns Hörern (und Hörerinnen!). Die Aeronauten gehören definitv dazu. Gegründet in den Anfängen der 90er als Punk-Combo mit Hang zu Früh 80er ModPunk und mit dem großen Luxus Bläser in der Band zu haben! Dann kam spätestens mit „Jetzt Musik“ (1997) der Soul (und damit auch der Sex?!) in ihre Scheiben. Ab da waren sie erwachsen ohne den Punk (v.a. in den Texten und der Attitüde) zu verleugnen. Eine weitere Steigerung war das 01er Album „Boheme pas de Problem“. Das Novum hier war der Latin-Swing, der inzwischen in den Aeronauten-Adern pulsierte! Los Aeronautos haben sich zurück in die Fifties gebeamt, schwelgten in plüschigem Bossa und relaxtem Calypso mit raffinierten Percussions und die sonnigen Melodien blieben. Dazu immer der Nicht-Gesang des Frontmanns Olifr. M. Guz und seine Texte die uns die Schamesröte ins Gesicht treiben, weil er parodiert uns! Nach dem fulminaten, raue Comeback anno 06 („hier!“), das an “Jetzt Musik” anknüpft, kommt jetzt eine neue Perle, die Quintessenz von über 15 Jahren Musik-Männer-Freundschaft. Abgehangen und frisch, genreübergreifend und geschichtsbewusst, sexy und witzig sind auf „Hallo Leidenschaft“ (ja, die Aeronauten haben diese immer noch!) 13 knackige Hits vereint. Soul-stompig Tanzbodenfeger neben Bossa-Balladen, moderne Beat-Trasher neben modernen Indie Hits, krude Post Elektro No-Disco Tracks neben schrägen Neo Country Songs. Alles ist dabei und alles ist toll. Ich liebe Sie und Sie sind wie gute, wirklich gute Freunde: Ehrlich, immer für einen Spaß zu haben und da wenn man sie braucht. LP mit Download Code. * Rookie / Ritchie

Trackliste: 01. Feuer der Liebe | 02. Hahaha | 03. Isabelle (Original: Del Shannon) | 04. Womunidure | 05. Maximum Future Investment | 06. Schatten (Original: Lurkers) | 07. Ehrenbär | 08. (Wir wollen) immer dasselbe | 09. Ambiance Scandale | 10. Herz | 11. Nähe herstellen | 12. Ende der Nacht | 13. Marvin

Aeronauten_hallo_liebe

Die Aeronauten

Hallo Liebe

7"+Download RitRec 051

Meine liebsten Schweizer sind unermüdlich, in Vorbereitung ist eine neue Platte im Frühjahr 2010, aber hier erstmal vorab eine kleine 7" mit vier Tracks, inklusive dem unglaublich coolen und liebenswerten Mundart Smasher “Wo munidurä” (“wo muß ich durch …”) – Roger an den Vocals, so süß und ungemein leicht und fluffig, wie Manu Chao bei Sonne auf einem Alpen Gletscher bei 20 Grad. Ebenso leichtfüßig und relaxt, swingend und soulig auch das instrumentale jazzy “Zickenalarm” und das von Guz gesungene “Wir wollen immer dasselbe”, Songs die an ihre “Boheme pas de problem” – Phase anknüpfen und die Tanzböden rocken werden. Dazu das instrumentale “Asino morto”, ein kleines Stück Mafia-Filmmusik ohne Bilder. * Ritchie Records
Tracks: A-Seite: Womunidurä? / Zickenalarm; B-Seite: Wir wollen immer dasselbe / asino morto

Aeronauten-hier-vorne

Die Aeronauten

hier:

LP RitRec 036

Da ist sie, super! 5 Jahre nach dem letzten offiziellen Album (“boheme pas de problem”) kommt eine neue Platte der besten Schweizer Partyband. Manchmal denkt man ja, es gäbe eine Verschwörung der Plattenindustrie gegen diese Band, oder warum haben sie die Charts nicht schon längst erobert? Hier 13 Tracks, die wieder alle Facetten dieser Institution in Sachen Ska meets Soul meets Alternative Rock meets Punk aufzeigen. Zurückgekommen zu ihren alten Stärken, nach vorne schiebende Bläsersätze treffen auf eingängige Hooklines, ironisch witzige Texte, meist über die Situation der 33+ Generation, treffen auf kleine Lounge Absurditäten, eine grosse Stilvielfalt trifft auf eine feine, authentische Produktion, erinnert “hier:” an die grosse Zeit von “jetzt musik”. Sympathisch und wahrheitsliebend, zeitlos und melodisch. Und eigentlich haben sie es nach 15 Jahren endlich verdient als stilbildend und grandios auf allen Festivitäten und in allen Gazetten abgefeiert zu werden. Drei Songs der 7" auf der VÖ. Limitierte Erstpressung im farbigen Vinyl, je 100 Stück in Rot / Orange und Grün …. * LP auf Ritchie / CD auf Lado.

Aeronautenmaenner

Die Aeronauten

Männer Fußball Frauen Sensibel

7" RitRec 034 - sold out

Nach 10 Jahren sind die lieben Schweizer wieder an Bord von Ritchie Records (damals – live in Freiburg) – wow. Komplett neues Material, von der besten deutschsprachigen Soul-Punk-Indie Combo und der Party-Live Band par excellence. Vier Tracks mit smarten simplen Titeln; aber vorsicht, so einfach wie es in der Namesgebung angedeutet ist, machte es euch Olifr aka Guz an den Vocals nicht … wunderbare, ironische Texte über die wirklich wichtigen Themen des Lebens; Musikalisch scheinen sie sich zumindest bei diesen vier Tracks auf ihre Roots zu besinnen: Raw und rough, dabei so tight wie eh und je! “Fussball” und “Sensibel” klingen wie rasante, wilde Deutschpunk Hits aus den 80ern, da kommen doch Jungbrunnen-Gefühle auf und man muss automatisch die Faust recken und nach dem zweitenmal mitsingen. “Männer” und “Frauen” sind “klassischere” – melodische Soulstomper mit schiebenden Bläsersätzen (ich höre ein wunderbares “sunny” Zitat) im midtempo Bereich, das rockt die nächste Party – so oder so; insgesamt als Vorabschmankerl zu einem kommenden Longplayer zu verstehen, aber sicher mit exklusiven Tracks. Dazu noch so ein schönes Cover! * Tracklisting: Männer / Fussball // Frauen / sensibel

Aeronauten-eddie

Die Aeronauten

eddie (live)

7'' RitRec 004 - sold out

Aufgenommen ‘96 in der KTS/Freiburg, bietet die Schweizer Party Combo um Guz alias Olifr vier feine Hits. Swingin’ Bläsersätze treffen auf alpenländische Gitarren. Die Songauswahl und die trashige Aufnahme lassen die Jungs ganz schön “garagig” aussehen. Songs: Eddie und ich / So ist das Spiel / Sie meinen dich / Alles ganz einfach.