Feines auf Vinyl

Fraudoktor_frontcover_cargo

Frau Doktor

wer mich leiden kann kommt mit

Pic.LP / CD RitRec 035 - sold out

Wie schon etwa die Bosstones mit “Let´s face it”, schaffen auch Frau Doktor nach vier hervorragenden Alben, den ganz großen Wurf – das “opus magnum” sozusagen – im fünften Anlauf. Der Titeltrack manifestiert als Opener die heilige Dreifaltigkeit der Wiesbadener: Ska, Punk und Soul in einer höchst infektiösen Mischung, gesegnet mit einem goldenen Händchen für hymnische Ohrwürmer, äußerst sing-a-long tauglichen Texten und wuchtigen Bläsereinlagen die ganz klar in der Tradition der Skatalites oder des Original 1960er Soul stehen. Sprachlos geht die Post ebenso ab, beispielsweise beim Instrumental Stomper “Killer Virus”, purer Ska – aber mit einer Kickdrum die immer einen Tick schneller durchmarschiert als die neo-traditionellen Kollegen. Weitere Großkaliber sind der Soul-Punk-Burner “Generation Anspruchslos” oder die Ode an den Weggefährten/Producer von den Aeronauten “GUZ e.V.”, ein straight-rockender Klopfer mit Wiedererkennungswert nach dem ersten Hören – garantiert! Bevor das Album mit dem ungelisteten Dub-Reggae-Reprise einen entspannten Chill-Out einleitet, wird dem geneigten Hörer noch eine fulminante Cover des Ruts Gassenhauers “Babylon´s burning” um die Ohren gewickelt – inklusive harscher Skank Gitarre & steilen Bläsersätzen, sehr beeindruckend! Die Wiesbadener haben es geschafft sämtliche Klischees zu umgehen und einen ganz eigenen Sound zu entwickeln, den Frau Doktor Sound, Respekt. 13 Tracks, 13 mal: this is fuckin´ great. Pic Lp limitiert auf 500. * Ritchie Records/Rookie Records.