Das schönste Format der Welt

Ich liebe diese kleinen runden Dinger. Kein Format ist besser zum Plattenauflegen, es ist handlich und hat meistens einfach nur Hits (mindestens einen!). Und schließlich fing damit alles an und ich habe dann doch schon fast 30 Siebenzöller veröffentlicht. Hier alle auf einen Streich.

Bar-notokay

NEU! BAR

nothing is going to be okay

7"+Download RitRec 070

Ex Liquid Laughter Lounge Quartet … Ja, wir müssen wohl akzeptieren, dass sie ihren alten Namen abgelegt haben ohne jedoch ihren Stil wirklich entscheidend zu verändern, eher weiter zu entwickeln. Geblieben ist Jens am Mikro – Diva und Crooner zugleich – und Markus als unerschütterliches Rückgrat am Standbass. Der langjährige Freund Olli hat die weiterhin minimalistischen 6 Saiten übernommen, wirkt dabei klarer und präziser in seinen Riffs. Am Schlagwerk sitzt nun ein Profi Jeremy, was die Sache ungemein bereichert und aufbricht! Klingt insgesamt wie die erwachsene Version des LLLQ, der etwas glasige Blick ist schärfer geworden: Trotzdem noch Ultra Lounge, Country Doom, Afterhour Slowrock, dunkel und schwer, auf den akustischen Spuren von David Lynchs Bildern. Hier zwei neue Tracks mit melancholischen Schwingungen, einem dezent gehauchten female Chor und viel Twang. Mit diesem schicken 7-Zöller wird nahtlos angeknüpft an die Geschichte der drei Longplayer des Lounge Quartets: Schräge Late Night Tracks, wohlig wie ein staubgetränktes Plüschsofa, warm wie ein torfiger Whiskey und dark wie ein vollmundiger Rotwein. We love it. mit DL-Code * Ritchie Liquors

Track Seite A. Nothing is going to be okay / Track B: Let the sorrow admit

Bumkhunchayouth_amen81_cover_sml

Bum Khun Cha Youth
Amen 81

cliquenedition V

7" RitRec 067

Das große Finale! Vorsicht, der Knall! Bum Khun Cha Youth teilen ihren pummeligsten Hit aus. “Die lieben Bienen”. Blümchen hat uns nie ihren Busen gezeigt. Das ist ihr gutes Recht. Aber wir stellen ihn uns vor wie dieses Stück. Amen 81 aus Nürnberg sehen die Welt natürlich durch andere Augen. Hass, Hass, Antideutsch, Kampfsport! Das und Familie sind die Trigger der drei Franken. Schon ewig im Game, blutunterlaufender Hardcore. Abgebrochene Flasche durchs Gesicht. Die hier schon wirklich obszöne Differenz der beiden Stücke ist so das Tollste in dieser Split-Singlereihe

Bkcy-abbauwest

Bum Khun Cha Youth
Abbau West

Cliquenedition IV

7" RitRec 066

Cliquenedition Nummero IV. Die vorletzte Ausgabe der beliebten Single-Serie. Ruhm und Mitleid pflastern ihren Weg. Der aktuelle Stargast sind Abbau West mit „One Eyed King“. Einst erfreuten deren Mitglieder uns Menschen mit lebensbejahenden Bands wie DIE 5 FREUNDE oder CONCORD. Heute heißt es bloß noch: Abbau, Untergang, Auge raus, Tatüta. Recht so: „Das ist lustig, das ist schön / das ist das Zugrundegehen!“ Bum Khun Cha Youth schließen sich dem Feeling an. Deren Song diesmal: „Psychiatrie“, Krankheit als letzte Waffe, das hedonistische Patientenkollektiv. Elektro-Pop zum Schmusen und Tabletten nehmen.

Bumkhun_donkey_princess_vinyltasche

Bum Khun Cha Youth
Donkey Princess

Cliquenedition III

7" RitRec 064

Der dritte Teil der Split-Single-Begegnungsstätte von den Kölner Salonsozialisten von Bum Khun Cha Youth mit echten Bands führt nach Hamburg. Oder wie es bei Trio seinerzeit hieß: “Endlich, endlich, endlich eine Frau!” Und zwar sogar in Eselsform. Rrrrrr! Die Stimme zwischen Martha Wainwright und Scout Niblett, das Songwriting inspiriert von Eurodance. So kann man´s machen. “Mister Wrong” vs. “Hold The Line”. Ein Fest für Katzen. Wieder ein super Single! * Ritchie / Flight 13

206_freundlicher_geist_fertig

206

ein freundlicher Geist - freiburg sessions

7"+Download RitRec 061

VÖ 31.08.2012. Drei (neue) Tracks aufgenommen in J.C.’s Proberaum in Freiburg an zwei Off-Days während ihrer Tour Anfang 2012. Danach mit nach Hause genommen und noch ein kleines bißchen daran rumgeschraubt. Und sie machen großartig weiter, wo sie im Frühjahr 2011 aufgehört haben: Brachial, kryptisch und mitten ins Gesicht. So kratzig und groovend, so streng und selbstreflektierend, “barking germans” im besten Sinne! Dazu die wunderbare Coverversion des Kristof Schreuf Songs “bourgeois with guitar”. Ein exklusives Schmankerl, 206 Stück in schwarzen Vinyl, 206 Stück in weiß mit Beileger und Downloadcode, aufwendig und liebevoll gemacht, von Hand durchnummeriert … deshalb vielleicht auch nicht ganz günstig. Das sollte die Wartezeit verkürzen auf eine der hoffnungsvollsten Bands in Deutschland z.Zt..
Tracks: ein freundlicher geist // bourgeois with guitar / hellmund

Bkcy_split-cliquenedition2

Bum Khun Cha Youth
Jens Friebe

Cliquenedition II

7" RitRec 060

Weiter geht´s auf der A7! Teil 2 der Split-Single-Reihe von Bum Khun Cha Youth und Freunden ist angebrochen. Und es wurde der thin white duke des smarten Hauptstadt-Pops geweckt. Jens Friebe musste ran – und verwirklichte sich mit seinem Stück einen großen Traum: Endlich auf englisch mal Sauereien texten. So heißt sein Song dann auch “(I’m not born for) plot driven porn”. Featuring Vera Kropf (von der Band Luise Pop) sowie mit Hilfe von Chris Imler (von u.a. Driver & Driver). Bum Khun Cha Youth stiften “Finger weg vom Aupair”, das Stück, das sich explizit auf Jens Friebe getextet sieht, bzw. ein Zitat von dessen Mutter darstellt. Es half seinerzeit aber nichts. Jens Friebe und das Aupair wurden ein Paar. Hier die Powerpopballaden-Homage von Bum Khun Cha Youth dazu. Weiterhin schickes Artwork der Künstlerin Meike Wolf! Limitiert! * Ritchie / Flight13

Bumkhun_split-single1

Bum Khun Cha Youth
Quasi Zombie

Cliquenedition I

7" RitRec 058

Hier der Start einer kleinen Split-Single Serie, 5 Stück in den nächsten 12 Monaten. Linus Volkmann (Intro- und Romanautor, Ex-Komm Küssen), hat uns angefleht die 90er nochmal aufleben zu lassen und seinem Baby BKCY eine Plattform zu geben. Verdient haben es alle Beteiligten (u.a. noch Jens Friebe, Amen 81, Donkey Princess, Abbau West), aber v.a der unermüdliche Linus und seine Mitstreiter. Diesmal ist das Thema “Soziale Netzwerk” – hochaktuell und extrem sexy – Die Cha Youth mit einem treibendem Midi-Techno zwischen Blümchen, Nichts und Pet Shop Boys, smart und glatt, sexy wie ein Pullunder mit treffenden Text. Dazu der charmante Quasi Zombi mit Lo-Fi Minimal in-der-Küche-aufgenommenen Akustik Dance-Track mit einem super cheesy Refrain der höchsten Ohrwurm Charakter hat “lass mich dein neuer fester Facebook Freund sein”. Ein viel versprechender Auftakt. Alle Singles im schicken, einheitlichen Artwork, und jeweils limitiert auf 300 Copies! * Ritchie / Flight 13
Tracks: BKCY – Google + // Quasi Zombie – facebook

Aeronauten_too-big-tofail

Die Aeronauten

too big to fail

Pic.7" RitRec 057 - sold out

Ganz untypisch für die Aeronauten kommt dieses kleine Leid daher: Akustisch, spartanisch instrumentiert, aber natürlich mit der prägnanten, unverwechselbaren Stimme Olifr Maurmanns aka GUZ im Vordergund. Dazu ein poetisch kryptischer Text, tagesaktuell und vielleicht biographisch … too big to fail, das sind die Aeronauten auch irgendwie. Und auf der B-Seite zeigen sie uns dann auch von ihrer bekannten Seite: Ein knackiger, treibender Soulstomper, tanzbar und zwingend swingend. Wie jauchzen und werfen die Arme in Höhe. Ein schönes Scheibchen Picture-Vinyl, ein exquisiter und exklusiver Vorgeschmack auf das kommenden Album, erscheint Anfang 2012; limitiert auf 300. Klasse!

Tracks: too big to fail // Zementgarten

Aeronauten_hallo_liebe

Die Aeronauten

Hallo Liebe

7"+Download RitRec 051

Meine liebsten Schweizer sind unermüdlich, in Vorbereitung ist eine neue Platte im Frühjahr 2010, aber hier erstmal vorab eine kleine 7" mit vier Tracks, inklusive dem unglaublich coolen und liebenswerten Mundart Smasher “Wo munidurä” (“wo muß ich durch …”) – Roger an den Vocals, so süß und ungemein leicht und fluffig, wie Manu Chao bei Sonne auf einem Alpen Gletscher bei 20 Grad. Ebenso leichtfüßig und relaxt, swingend und soulig auch das instrumentale jazzy “Zickenalarm” und das von Guz gesungene “Wir wollen immer dasselbe”, Songs die an ihre “Boheme pas de problem” – Phase anknüpfen und die Tanzböden rocken werden. Dazu das instrumentale “Asino morto”, ein kleines Stück Mafia-Filmmusik ohne Bilder. * Ritchie Records
Tracks: A-Seite: Womunidurä? / Zickenalarm; B-Seite: Wir wollen immer dasselbe / asino morto

Heidihappy-cover_klein

Heidi Happy

i think i'm in love / fulltime running

7" RitRec 047

Diese formidable, selbstbewusste junge Dame aus Luzern mit zeitweiligen Wohnsitz in Amsterdam hat letztes Jahr eine tolle Scheibe gemacht “back together”, eigenständig, wunderschön und kreativ mit einer leicht rauchigen Stimme die Steine zum Schmelzen bringen kann. Als Ausblick auf ihr neues Album, und als Teil ihrer Abschlussarbeit an der Amsterdamer Kunstakademie kommt hier ein kleine 7 Zöller. Zwei Kleinode, zart und schmelzend, mit den für sie typischen engelsgleichen Chören und kammermusikalischer Instrumentierung. Irgendwo in dem weiten Kosmos zwischen Alanis Morisssette, Björk und Planningtorock. Aus dieser Lady könnte noch was ganz Grosses werden. Natürlich superschick verpackt und limitiert. Beide Tracks auch auf dem 2008 Album “flowers, birds & home”. * Ritchie Records

Toco_fuerimmerjung

Tocotronic

für immer jung / explosion (version)

7" RitRec 046 - sold out

Wow. ab 11.04. …. Nach über 10 Jahren und unzähligen Veröffentlichungen auf beiden Seiten kommen wir wieder zusammen. Schön, dass das mit der Band so unkompliziert geklappt hat. …..
Hier zwei exklusive Tracks, die es bis dato nur als Download gab. “für immer jung” – minimalistischer geht`s kaum; Dirks eindrückliche Stimme zu einer durchgeschlagenen, gehallten Akustik Gitarre und im Hintergrund die zarte Stimme von Julia Wilton. Ergreifend. Die B-Seite hat “Explosion” in einer besonderen Version, eingespielt mit “The Berlin String Theory”. Ein Streichquartet plus Piano, Flügel und Harmonium, alles langsam aufbauend, sich immer weiter steigernd bis …. Fast noch ergreifender und nach einem Jahrzehnt wieder ein Singelchen für * Ritchie Records. Limitiert auf 1000 Stück!

Guz-wuerdevoll

Guz

wuerdevoll und alt

7" RitRec 043 - sold out

Was für ein wundervoller Titel, träumen wir nicht alle davon – und Guz liefert uns mit diesem grossartigen hüpfenden Stomper die Anleitung. Der Titeltrack ist vom kommenden Album (“meine Name ist Guz” CD Trikont / LP Ritchie) + 3 bis dato unveröffentlichte Tracks.Leben im Aquarium – Western-Punk meets “Hair” / Americana – John Wayne meets Childish / Plan B – Autonome Garage meets Festzelt! Originell und kurzweilig, wenn wir doch auch nur so altern mögen!

Derdrittemann-slave7er_150

Der Dritte Mann

slave of the robots (rmx) / ab baby!

7" RitRec 041 - sold out

Das Postdamer(!) Duo gibt sich die Ehre. Electroclash mit minimalste Mitteln gehört ja heute zum guten Ton.Dreckig und direkt, simpel und voll auf die Mütze. Kalte Drumcomputer zu verzerrten Stimmen, aufpeitschende, Spannung aufbauende Beats um in Gitarren-Attacken zu explodieren. Hedonismus geboren aus dem Punk, geküsst von der Muse New Wave und inspiriert von der düsteren Elektronik Suicides. Aber wer ist nur der dritte Mann? In diesem Fall Soni Code, der den dicken Remix zu ihrem heimlichen Hit – der wohl demnächst auf einem amtlichen Longplayer veröffentlicht wird – “slave ofthe robots” hier beigesteuert hat. Auf der B-Seite das hypnotische, hymnenhafte “Ab Baby!”. 2 Tracks, die ebenso eingängig, wie zeitlos sind und Teil 2 der Ritchie Records Serie “Tanz, du Sau!”, unschwer zu erkennen an dem Artwork. Handnummiert, limitiert auf 300. Übrigens: zeitgleich bringt der dritte Mann auch eine 7" auf Skulls in Heaven Records mit zwei weiteren Schmankerl. * Ritchie Records

Lllq_live7er_netz

Liquid Laughter Lounge Quartet

live in Freiburg

7" RitRec 038 - sold out

Da sind sie also mit ihrer ersten offiziellen Live Aufnahme; nicht ganz einfach für die Jungs, die Ansprüche sind hoch. Ausgewählt aus dem Konzert beim ZMF in Freiburg wurden zwei Songs, die als Live-Klassiker zu bezeichnen sind: Das bis dato unveröffentlichte “Manchild”, den nun auch schon 18 Jahre alte Neneh Cherry Klassiker von ihrem Debut.Fans lieben die intensive, schwere, träge Version des Lounge Quartets, das die Zerbrechlichkeit des Originals behält, und zum Ende hin immer mehr in ein psychotisches, kraftvolles Lounge Doom Monster verwandelt. Auf der Flip finden wir eine weitere Version ihres long-time hits “Rock` n` Roll resurrection”, inspieriert von Wayne County, zu finden auf ihrem letzten Album, aber hier in einer, bisher nur – desöfteren – live zu hörenden Version mit ihrem Lieblingsgast Nils Kaiser an der steel guitar. Coutryeske und leichtfüssig. Zwei 6 Minuten Tracks auf 33 rpm, im klassischen Ritchie Records Live-Serie Pack-Papier Design.

Aeronautenmaenner

Die Aeronauten

Männer Fußball Frauen Sensibel

7" RitRec 034 - sold out

Nach 10 Jahren sind die lieben Schweizer wieder an Bord von Ritchie Records (damals – live in Freiburg) – wow. Komplett neues Material, von der besten deutschsprachigen Soul-Punk-Indie Combo und der Party-Live Band par excellence. Vier Tracks mit smarten simplen Titeln; aber vorsicht, so einfach wie es in der Namesgebung angedeutet ist, machte es euch Olifr aka Guz an den Vocals nicht … wunderbare, ironische Texte über die wirklich wichtigen Themen des Lebens; Musikalisch scheinen sie sich zumindest bei diesen vier Tracks auf ihre Roots zu besinnen: Raw und rough, dabei so tight wie eh und je! “Fussball” und “Sensibel” klingen wie rasante, wilde Deutschpunk Hits aus den 80ern, da kommen doch Jungbrunnen-Gefühle auf und man muss automatisch die Faust recken und nach dem zweitenmal mitsingen. “Männer” und “Frauen” sind “klassischere” – melodische Soulstomper mit schiebenden Bläsersätzen (ich höre ein wunderbares “sunny” Zitat) im midtempo Bereich, das rockt die nächste Party – so oder so; insgesamt als Vorabschmankerl zu einem kommenden Longplayer zu verstehen, aber sicher mit exklusiven Tracks. Dazu noch so ein schönes Cover! * Tracklisting: Männer / Fussball // Frauen / sensibel

Schoolofzuversicht-ideas

School of zuversicht

ideas are in the house / we play as long you pay

7" RitRec 032 - sold out

Die Ritchie Records Familie wird erweitert – willkommen DJ Patex aka School of Zuversicht. Die Gute gehört zum grossen Knarf Rellöm Freudenskreis und ist seit der letzten LP auch fester Co, war auch mit dabei auf Pudel Produkte 1. Der Titeltrack könnte der Disco Bastards des Winters werden. Fast schon harmlos legt er ein paar dezente aber coole 80er Beats vor, dann ein unsäglicher kurzer scharfer Ritt über die Roto (Synthie) Drums, eine fordernde gelangweilte Stimme, kurz der Vocoder drüber und dann, überraschende, krachende, schneidende Heavy Riffs. “Pling”, der Spannungsbogen wird wieder langsam aufgebaut, in der zweiten Runde mit Banjoklängen und New Order Zitaten. Treibend und forsch, cool und punkig, ironisch und schamlos plündernd – Soulwax meets Miss Kittin. Die B-Seite “we play as long you pay” zeigt die more electronic side der DJ, ein schön dahin blubbernder, monoton-hypnotischer Indietronic Track der Hängematten Sorte. Feine Scheibe im roughen outfit, handnummeriert auf 300 limitiert. Tracks: s.o.

Sewergrooves-acoustic

The Sewergrooves

acoustic session

7" RitRec 026 - sold out

Ein Traum geht in Erfüllung – unter den ganzen Schweinerockern waren mir die vier immer welche der liebsten und dazu haben sie noch einen Faible für das smarte 7" Format. Also, geschwind in unseren Shop zu einer acoustic session eingeladen, Mikros aufgebaut, mitgeschnitten und die Ritchie Rec. live-7"-Serie (u.a. Tocos, Aeronaten, Jud, Kickies, …) vervollständigt. Hier vier klasse Tracks, alles unverstärkt, drei akustische Gitarren, nur die Snare und Kurt singt sich ohne Micro die Seele aus dem Leib – klasse Atmo! neben den beiden bekannten Tracks:
“ain`t no use” & “don`t know what to do” noch zwei Coverversionen, die bisher unveröffentlicht sind: “I never knew this till now” (Roky Erikson), “where the wolf bane blooms” (the nomads- auch auf dem tribute to… sampler) – wenn das nicht eine schmucke Trackliste ist. Wieder dezent in Packpapier verpackt – lecker und limitiert auf 500 weltweit. Ritchie Rec.

Abwaertscompisvorne

Abwärts

computerstaat (rerelease)

7'' RitRec 024 - sold out

ZickZack 2, jetzt als Coop von wsfa und Ritchie Records wieder erhältlich, zumindest 500 mal !!! “Computerstaat” war und ist einer der Hits der ganz eigenen deutschen Punkgeschichte; dazu hier noch das weird Doors Cover “moon of alabama”; mit dabei auch “japan”, “nach haus” und “wir warten” (alles später auch auf der amokkoma CD mit drauf). Abwärts zur damaligen Zeit noch mit ihrem krassen, monotonen, stampfenden Rhythmus, Melodie scheint eher zufällig zu sein; sozusagen eine Mischung zwischen Fehlfarben und späteren Neubauten. Im Original-Artwork.

Bernadette-keinetraenen

Bernadette La Hengst

keine tränen

7'' RitRec 022 - sold out

Ein kleiner funkelnder Diamant von der Ex-Braut Frontfrau. “keine Tränen” verwandelt den Tuxedomoon Klassiker “no tears” in eine weird dreisprachige poppy, deep Reggae-Nummer(mit Unterstützung der Aeronauten Bläser), “ein Mädchen namens Gerd” ist inspiriert von dem Johnny Cash Klassiker “a boy named sue”. Beide Tracks verbinden 80er Feeling mit aktuellen Indie-Tronic-Style ohne kalt zu sein und beweisen das Bernadette z.Zt. eine der besten dt. Songwriterin ist. Beide Songs sind später auf unterschiedlichen CD-only Trikont VÖs erschienen.

Eswerden3-lll4

Es werden 3 junge Männer verdächtigt
Liquid Laughter Lounge Quartet

split

7" RitRec 020 - sold out

Ritchie Records mit einer wunderschönen Instrumental-Split 7" zweier befreundeter Freiburger Bands bei der der Wüstensand noch auf dem Vinyl kratzt. Die Liquid Loungis bieten eine untypische Nummer mit Banjo (“losers inn”), die Männer bringen eine (zu schnelle) Rumba, bei der auch spanisches Blut in Wahlung gerät. Und natürlich wird in den Reviews Calexico als name-dropping fallen, aber ist das die schlechteste Referenz? Songs: Männer: Einzelzimmer mit Aussicht / Loungis: Loser’s Inn.

Leopoldkraus-trotzki

Leopold Kraus Wellenkapelle

trotzki beat

7'' RitRec 013 - sold out

Hier schon fast in der Besetzung ihrer beiden späteren LPs (gab dann ja später Umbesetzung an Gitarre und Bass, Flyd ging und Wille del Mare übernahm den Bass), mit Jens von den Liquid Loungis am Schlagwerk. Neben rollenden, klassisch anmutenden Surfnummern wird der alte Moog ausgepackt und die easy Seite kommt auch nicht zu kurz. Ein Glanzstück, was durch die toughere Aufnahme die großartige Liveatmoshpäre deutlicher wiederspiegelt als die erste 7". Songs: smurf / Trotzki // trunkene Stechmücke / am Grund des Ozeans

Ninewood-rubewaddell

Ninewood
Rube Wadell

split

7" RitRec 011 - sold out

Passend zu den beiden Europatourneen im Frühjahr ‘98 brachte Ritchie Records die Splitsingle dieser beiden Oakland- / San Francisco based Bands heraus. Rube Wadell, die eigentlich am besten auf der Straße klingen, mit einer exklusiven Blues-Trash Nummer auf ihren selbstgebastelten Instrumenten; und Ninewood, die mächtige Band mit zwei Bässen, Schlagzeug und einer tollen femal vox mit dem großartigen “Manhole” und einem exklusiven Pere Ubu Cover. Dank und Gruß auch an Vaccination Records. Songs: Rube Waddell: bukka’s bullshit millenarian blues / Ninewood: manhole / 30 seconds over tokyo

Bumkhnuchayouth

Bum Khun Cha Youth

turn` mich an

7'' RitRec 010 - sold out

Nach der Ersatzpunk der 2.Streich der Kombo, auf RitRec in Coop mit Kaleido Rec. aus Berlin. Wieder 3x wunderbar schrammeliger Lo-Fi Gitarrensound mit Texten für die mensch nie zu alt ist. Böse Zungen behaupten in der Band mit Linus Volkmann an Gesang und Gitarre beherrscht keiner sein Instrument, eigentlich egal, weil keine anderen sind charmanter. Und dann noch mit so einem schönen Evelyn Cover. Songs: jetzt tanzen alle puppen / ist gar nicht so einfach / gut so. In Koop mit Kaleido Records / Berlin.

Leopoldkraus-swingin

Leopold Kraus Wellenkapelle

swingin' on the surf

7'' RitRec 009 - sold out

Ritchie Records mit der Freiburger Surf-Rock-Schule. Hier noch mit Jeremy und Duncan, den 2 Engländern an der Rhythmussektion, die jahrelang durch Pubs gezogen sind, dazu zwei Freiburger an der (Fender!!!)-Gitarre & 100 Jahre alter Orgel; sie bieten easy Swing-Surf und lo-fi Trash-Lounge, rough im Proberaum in einer Nacht aufgenommen. Songs: ghostdrive / Hilda // the afterbirth of Venus / Ady Zehnpfennig

Guz-levy

Levy Shoemaker
Guz

split

7'' RitRec 007 - sold out

GUZ, der Aeronauten Frontmann, mit 2 typischen skurillen No-Wave-Blues-Trash-Nummern – eins unverö.; Levy Shoemaker, der heimliche Dean Martins Freiburgs mit melancholischer Herbstnummer und einem großartigen Bossa-Nova Cover von Fehlfarbens ‘Paul ist tot’. Songs: Guz: Levy: Schnee in Bremerhaven / Paul ist tot

Jud-acoustic

Jud

acoustic

7'' RitRec 006 - sold out

Live aufgenommen anno 97 in einem Konstanzer Plattenladen (kanal 23 – wer genau hinhört nimmt eine knarzende Tür wahr),spielen sie hier nur mit Wandergitarre, Akustik-Bass und Besen-Snare drei Songs, die später auf der innermission CD (fetter produziert und unter anderen Namen) waren. Neben “shot in the park”, “freak” auch das P.J. Harvey Cover “send his love to me”. Die ruhige, verträumte Seite der Stoner-Rocker.

Kickis-werhat

Kick Joneses

wer hat in mein Bier gepisst

7'' RitRec 005 - sold out

6 Song-EP der Kaiserslauterner Pop-Corler (Ex-Walter Elf, Spermbirds und so) auf Ritchie Rec., aufgenommen im Schopfheimer Cafe Irrlicht im Jahre 96. Die A-Seite mit zwei Studio-Tracks (“quit school” & “Glass of champagne” eine Coverversion von “the Sailor”, die beide auch auf der “streets full of…” LP/CD waren), dazu 4 unveröffentlichte Live-Knaller, inkl. Gang of Four-Cover. Live-Tracks: still you’re out / a house divided can not stand / damaged goods / wer hat in mein Bier

Aeronauten-eddie

Die Aeronauten

eddie (live)

7'' RitRec 004 - sold out

Aufgenommen ‘96 in der KTS/Freiburg, bietet die Schweizer Party Combo um Guz alias Olifr vier feine Hits. Swingin’ Bläsersätze treffen auf alpenländische Gitarren. Die Songauswahl und die trashige Aufnahme lassen die Jungs ganz schön “garagig” aussehen. Songs: Eddie und ich / So ist das Spiel / Sie meinen dich / Alles ganz einfach.

Liquidlaughter_-_rr002

Liquid Laughter

s/t

7'' RitRec 002 - sold out

Freiburgs aktivste Combo mit ihrem Erstling auf RitRec. Hier noch mit NoiseGroove, JazzPunk, PsychedelicSwing? Schwer erfassbar. Musikalische Individualisten, die sich in einer späteren Phase endlich entschieden haben und parallel an zwei Projekten (die Punkrock- und die Lounge Seite) gearbeitet haben mit einem tollen Debut. Kommt im fetten Postercover. Songs: undernorished sheep / hools’n’reptiles // searching / bridges

Tocotronic-freiburg

Tocotronic

freiburg - live

7" RitRec 001 - sold out

Ritchie Records gibt sein Debut. Die 3 Hamburger live in der KTS-Vauban Sommer 95 aufgenommen. Sie begannen langsam so richtig durchzustarten und wir konnten alte Verbindungen nutzen. Musikalisch und layouttechnisch noch recht trashig. Der Titel war von Anfang an klar, doch dann haben die Jungs mit dem Titelsong ihr Konzert begonnen und es ging was mit der Aufnahme schief, was wir aber noch während dem Konzert bemerkten … zum Glück konnte ich die Band überzeugen bei der Zugabe “freiburg” nochmal zu intonieren, auch wenn Dirk nur noch mit 5 Saiten spielte; Songs: ich hab 23 Jahre…/ Ich möchte Teil einer Jugendbewegung sein / Ich muß reden, auch… / freiburg (kultig).