Vinyl Lizenzen

Ein wichtiges Standbein meines kleinen Imperiums sind die Vinylversionen von CDs von v.a. deutschsprachigen KünstlerInnen. Dafür Dank an: Trikont, What’s so funny about (ZickZack), L’age d’or, Lux Records, Elbtonal, Buback, Rock-O-Tronic.

206_front

206

Republik der Heiserkeit

LP RitRec 055 - sold out

Wow! Eine kleine Sensation! Es hat mich Nachts auf der Autobahn erwischt. Minimaler In-Die-Fresse-Rock, intelligente deutsche Texte, direkter trockener Sound (Dank mal wieder an Tobias Levin) und trotzdem mit dem Schuss Melodie, oder besser Pop Appeal der mitreisst und nicht nur verstört zurücklässt. Das Album mit knackigen 30 Minuten klingt uralt und brandaktuell, die Coolness des NDW, die Emotionalität des White Blues, die Sexyness der skandinavischen Schweinerocker und dazu ein Sänger der brüllend Singen kann oder singend brüllt. Die Gitarre blitzt manchmal wie Albinis Rocket Guitar zu Big Black Zeiten, der Gesang erinnert zeitweise an die besten alten, angry Momente Distelmeyers und hat Soul in der Kehle, und die Rhythmus Fraktion schiebt mächtig und tight. Noiseeruptionen neben fast schon nackten Stimme-trifft-Gitarre-Songs, neben trendy Disco Dance und harten Neo-Deutsch-Punk Smashern. Alles in etwas mehr als 30 Minuten, atemlos, zeitlos, gnadenlos. Für Freunde von Fehlfarben, Trend, alten Blumfeld, 1000 Robota und frühen Sweatmaster. Die CD auf * Zick Zack, wie passend, die LP auf * Ritchie Records, wie cool.

Kristofschreuf_netz

Kristof Schreuf

Bourgeois with Guitar

LP RitRec 054

Es ist mir eine große Ehre dieses Kleinod jetzt auch auf Vinyl anbieten zu können und dann noch mit dem Schmankerl von zwei Bonustracks! Endlich, endlich kam Anfang 2010 wieder ein Lebenszeichen von Kristof Schreuf (u.a. Kolossale Jugend und Brüllen). Und die zarte, feine Platte verblüfft Stück für Stück. Man hört eins der Albumlieder, es klingt vertraut, aber man erkennt es nicht und ist irritiert: “Ja, das ist Schreuf, oder? ist das Schreuf (?), ja klar ist das Schreuf! Aber der Track ist doch nicht Schreuf?!” Nein, sind sie nicht. Für zwölf Lieder hat Schreuf Texte umgetopft, die er sich von einer guten Hand voll Poprocksongs und einigen Disco-Stücken geborgt hat und anschließend mit seinen eigenen Melodien und den anderer Popsongs umspielt. Die alten Lieder sind in den neuen ertrunken und haben sie schön und zerbrechlich gemacht: So beginnt das Album mit “My Generation” zur Melodie von “Scarborough Fair”, dann folgt Iggy Pops “Search & Destroy” zur Melodie von “The End” der Doors. So geht das weiter, bis man selbst in dieser selten schönen Platte ertrinkt. Ein zartes, minimalistisches, intellektuelles und charmantes Werk mit Abstand und voller Respekt; Produziert wurde sie von Tobias Levin, der Schreuf riet, anders zu singen. Das Ergebnis ist ein raspeliger Schmelz in der Stimme, dem man schnell erliegt. “Trümmermusik mit Steinbruchtexten, ganz und gar wundervoll” meinte “Spex”. Right! Und die Vinyausgabe bietet noch zwei feine Coverversionen von 1989 und direkt von Kassette gemastert, daher der “rare Vintage-Sound”. Ach so, das Bild auf dem Cover ist übrigens G. Trakl und nicht Schreuf …* Tracks: A: 1. My Generation / 2. Search & Destroy / 3. Highway to hell / 4. Bourgeoise with Guitar / 5. Last night a DJ… / 6. A walk in the park / 7. I feel love //
B: 1. Let there be rock / 2. Breaking the law / 3. Keep on rocking /
4. You shook me all night / 5. The end //
C-Seite: 6. That’s alright Mama/ 7. Ain’t Talkin’ ’bout love

Bernadette_machinette

Bernadette La Hengst

Machinette

LP RitRec 045 - sold out

Muss ich noch Worte über die Frau verlieren? Über die Sängerin, Schauspielerin, Entertainerin, Gitarristin, Aktivistin? Nein – sie ist immer noch grossartig und gewinnt mit jeder Aktion an Brillianz. Sie zeigt erneut, dass Politik oder das Gewissen auch musikalisch sein kann, dass mit dem Groove im Hintern die guten Ideen viel leichter über die Lippen gehen. Politik bedeutet hier aber erneut nicht Agitation sondern Fantasie, im Privaten und Persönlichen, verpackt in Aphorismen und Geschichten und unbedingt in einer tanzbaren Mit-Swing Nummer. Analoger ist es geworden, war “la Beat” ein Tanzboden Feger, ist “Machinette” klassischer; die Rhythmen kommen nicht aus dem Computer, die Bläser sind warm, und die Beats dubbig. Es ist dichter gewoben, weicher und runder, analoger eben. Und das erstaunt nicht wenn man weiss, dass das Album Co-produziert wurde von Joachim Irmler, dem Orgler der Krautlegende Faust. Weiter mitgearbeitet haben Knarf Rellöm, die Aeronauten Bläser, Tim Isfort, und ein Haufen anderer. Hat “la Beat” vom ersten Ton mitgerissen so wächst die neue Platte mit jedem weiteren hören. Obwohl man sofort Bernadette erkennt, zeigt sich hier eine weitere Facette dieser extraodinairen Künstlerin.Ein Muss für FreundInnen guter deutschsprachiger Popmusik. Isch liebe Dir, Bernadette!
Tracklisting:Freiheit ohne Sicherheit // Niemals dorthin // Das populistische Paradies // Liebe ist ein Tauschgeschäft // Süße Gefangenschaft // So leicht // – // Der grüne Halsbandsittich // Das Echo unserer Eltern // Das Dorf am Ende der Welt // Liebesrebellion // Kill your idols // Haare zu Berge

Guz_lp_08

Guz

mein name ist guz

LP RitRec 044 - sold out

08er Album vom Frontmann der Aeronauten. Und die LP wieder auf Ritchie Records – das ist doch schön. Der Schweizer Barde mit dem akzentfreien Hochdeutsch hat nun endlich auch das super-passenden (CD-)Label gefunden: Trikont! Die Independent Institution aus München. Das passt – eigenständig, unabhängig, eine riesen Kiste Musikgeschichte im Hintergrund, grenzübergreifend, sich um Hipness einen Dreck scherend und ein unermüdlicher Output mit Herz und Verstand. Alles Eigenschaften die auf Trikont und Guz passen – und hoffentlich auch auf Ritchie Recorde, irgendwann. Yoh, und trotzdem immer frisch und neu – irgendwie – Guz verfeinert seinen garagigen Blues-Beat-Pop-Punk Style immer weiter, nimmt ernst was die Monks vorgebetet haben und weiss somit, das ein guter Song eine Idee, eine Hookline und einen Sound braucht, aber keine (Über-)Produktion. Das Schlagzeug darf rumpeln, die Orgel knarzen, die Gitarre zerren, die Komposition einfach und klar sein! All das beherrscht Guz, hat dabei noch grossen Spass, schafft es noch extrem tanzbar zu sein und macht ausgesprochen originelle Texte, nimmt weder sich noch die Hörer ernst.Immer wieder gross! Sexy Musik für Fans der Aeronauten, Billy Childish, Superpunk, Aeronauten und alle HörerInnen die gute Arsch-Wackel-Musik schätzen. Oder wie heisst es so schön in “Scheissied” – “Guz singt ein Scheisslied – mit einer guten Melodie / mit einem Rhythmus für die Knie / und einem Reizwort im Refraing / denn in irgendeinem Zimmer / hocken immer ein paar Spinner / und die hören sowas gern / (…) / und alle haben eine gute Zeit / Guz ist bereit / und singt ein Scheisslied”
Trackliste:A: nachtarbeiter // scheisslied // einsam // primitiv // zeltplatz // wuerdevoll und alt // leserbrief // king of the jungle — B: going down the river // weltraummüll // I hate everybody // kulturfestival // second hund // martina // you’re gonna miss me

Knarf12-cover-ende

Knarf Rellöm

move your ass & your mind will follow

12" RitRec 037 - sold out

Hier die reduzierte Vinylversion der 06er CD vom Ex-Huah Mann und “Hans-Dampf-In-Allen-Gassen”. Er hatte immer schon einen Hang zu den 80ern, da kam ihn die Disco Punk-Welle gerade gelegen; ja, in Deutschland hat er diese mit seinem Mix aus Elektrobeats, SynthieSounds, 60ties, Pop und Songwriter-Qualitäten geradezu mitgeprägt & Musiker,die z.B. auf Audiolith veröffentlichen massgeblich beeinflusst. Hinzu kommt seine charmante Ironie, sein Gespür für Melodie, sein Interesse an aktueller Musikgeschichte, seine unbändige Energie & seine genialen KollegInnen Dj Pattex / School of Zuversicht und Victor Marek. Gemeinsam haben sie auf der neuen Platte eine handvoll straighte und witzige Dance-Nummern gebastelt; und ob der dicken, wirklich dicken Bässe hat sich Ritchie ebenso genau die vier Tanzboden Rocker rausgepickt, und bringt euch eine DJ-freundliche 12". Neben dem Titeltrack (mit Plemo) findet sich noch “Knarf Rellöm Trinity” (ein A-cappella Scherz) und “Den Kopf verlieren” auf der A-Seite. Auf der Flip “Kaufen vor dem Saufhaus” mit Big Zis (eine wunderbaren Schwyzerdütsch-Rap Einlage), dazu noch das charmante, natürlich adaptierte “LCD is playing at my House”. 18 Minuten. Kommt im 12" Sleeve * Ritchie Records.

Aeronauten-hier-vorne

Die Aeronauten

hier:

LP RitRec 036

Da ist sie, super! 5 Jahre nach dem letzten offiziellen Album (“boheme pas de problem”) kommt eine neue Platte der besten Schweizer Partyband. Manchmal denkt man ja, es gäbe eine Verschwörung der Plattenindustrie gegen diese Band, oder warum haben sie die Charts nicht schon längst erobert? Hier 13 Tracks, die wieder alle Facetten dieser Institution in Sachen Ska meets Soul meets Alternative Rock meets Punk aufzeigen. Zurückgekommen zu ihren alten Stärken, nach vorne schiebende Bläsersätze treffen auf eingängige Hooklines, ironisch witzige Texte, meist über die Situation der 33+ Generation, treffen auf kleine Lounge Absurditäten, eine grosse Stilvielfalt trifft auf eine feine, authentische Produktion, erinnert “hier:” an die grosse Zeit von “jetzt musik”. Sympathisch und wahrheitsliebend, zeitlos und melodisch. Und eigentlich haben sie es nach 15 Jahren endlich verdient als stilbildend und grandios auf allen Festivitäten und in allen Gazetten abgefeiert zu werden. Drei Songs der 7" auf der VÖ. Limitierte Erstpressung im farbigen Vinyl, je 100 Stück in Rot / Orange und Grün …. * LP auf Ritchie / CD auf Lado.

Bernadette-labeat

Bernadette La Hengst

la beat

LP RitRec 031 - sold out

Nach einem Umzug (nach Berlin), und einer kleinen Mutterpause (Ella Mae) nun die zweite Soloscheibe der Musikerin, Schauspielerin, Aktivistin, Dozentin … die nun auch schon seit über 15 Jahren unterwegs ist (u.a. mit Huah! Mobylettes, Die Braut haut ins Auge …). Und sie ist eine verdammte Alles-Könnerin die uns mit einer Stilvielfalt erstaunt und beglückt: Frau Hengst beginnt mit HipHop Anleihen (wir hören Missy Elliott) würzt dicke GrooveBox Rhythmen mit souligem Gesang, geht scharf am R&B (Zap Mama grüsst) vorbei, macht einen Ausflug auf den Tanzboden (von Breaks über Elektrofunk bis Disco) und beherrscht natürlich das Pop-Genre (von leichtfüssig bis melancholisch) aus dem Effeff. Ohrwürmer ohne Ende, die zudem auch textlich erste Sahne sind, denn ganz nebenbei beherrscht Bernadette La Hengst die verschiedenen Tonlagen zu ihren Stimmungen von kämpferisch bis introspektiv; da gerinnt das Politische leicht zum persönlichen Schmerz oder Appell. Inhaltlich also gross und dazu noch wunderschön gemacht – rosa Vinyl mit grossem Faltplan auf dem massig Details zu finden sind. Die CD im schicken DigiPack auf Trikont(Danke an deren Kooperationsbereitschaft!). Eine Ausnahmekünstlerin mit einer weiteren zeitlosen Ausnahmescheibe. Songs: La Beat goes on / Copy me (I want to travel) / Rockerbraut & Mutter / Hunger / Wer hat das Glück versteckt / Zug ohne Bremse // Hast Du jemals überlegt / Warum nicht 2 / Her mit der Utopie / nie mehr vor Mittag / Krachgarten / Wissen was.

Knarfrelloem-einbildung

Knarf Rellöm

Einbildung ist auch 'ne Bildung

LP RitRec 027 - sold out

Hallo, da ist er wieder, der Schelm, der Sprachjongleur mit Discofeeling, der Musikdekonstrukteur mit kleptomanischen Tendenzen. Ein tolles Album, das gefälliger ist als das letzte, das den Dancebeat Charakter etwas mehr heraushebt ohne die Punk-attitüdes und/oder Singer/Songwriter Momente zu verlieren. Und Knarf zitiert wieder quer durch die letzten 20 Jahre, von the Knack über DK bis Ben Lee (eine Coverversion);was auch bleibt, sind die Themen: Star-tum und Bewegung und Veränderung, was nicht erstaunt bei seinem eigenen Globetrottertum. Ein tolles Werk, das mehr als nur Zeitgeist widerspiegelt. Danke. Trackliste: Der Name / Change is gonna come / Roc-Star / Little Big City / Bring the Beat back, Viktor Marek / Null-Eins / Einbildung ist auch ne Bildung / How I wrote Mark E. Smith / Cultural Terror Force / Party people in the house / get down on your knees and pray / I wish I was him / Bring the Beat back, Viktor Marek / Are you ready? / Movin / Tony Curtis / Goldenboy`s LBC

Guz_geheimeweltregierung

Guz

geheime Weltregierung

LP + 7" RitRec 025 - sold out

Ich bin ja schon seit Jahren Fan des größten Eidgenossen ever, der in den letzten 15 Jahren ca. 11 LPs, an die 40 7" und unzählige Samplerbeiträge veröffentlicht hat (etwa 450 komponierte Songs und Mitglied bei Bands wie: Aeronauten, Freds Freunde, Hunchbacks, Zorros,…); und so freut es mich ungemein, dass ich auch seine neue Scheibe auf Ritchie Records präsentieren kann, immerhin mittlerweile sein drittes Release bei mir. Und ES ist erneut eine Offenbarung; sowohl musikalisch als auch textlich. Musikalische Querwelten, denen (eher charmant als anstößig) der latente Wahnsinn innewohnt. Ausgehend vom hier und jetzt stöbert er in allen alten Musiktruhen (R`n`R, Boogie-Woogie, R&B, Beat), verfeinert sie mit seinen ganz eigenen knarzigen Elektrotüfteleien, verpasst ihnen einen unbedingt tanzbaren Beat und erfreut unseren Geist mit seinen (so wunderbar sonor vorgetragenen) treffenden Erklärungen der Welt; egal ob Frau oder Mann, wir lieben ihn für seine Analysen, seine Wahrheiten und seine fantasievollen Stories. Die Milkshakes (Billy Childish) jammen gleichzeitig mit Bo Diddley, Knarf Rellöm und Money Mark, oder so ähnlich; ein Phänomen das wächst und zwar ohne ein Ende in Sicht. Die CD-Version ist auf Elbtonal erschienen und enthält 4 Tracks der letzten GUZ/unser kleiner Dackel Split. Die LP hat nur zwei Songs Überschneidung und hat insg. 4 different Tracks zur CD. LP inkl. DJ-friendly Disko-Hit auf 7", einige wenige Copies in Farbe

  • Tracklist: 1. HEART FULL OF LOVE/ 2. WIR SIND ZUHAUS (UND IHR SEID DRAUSSEN)/ 3. ICH LEBE GEFAEHRLICH / 4. ALLES IN ORDNUNG / 5. WITZGENERAL / 6. SCHATTEN / 7. GEHEIME WELTREGIERUNG //
    8. WIR SIND ZU ZWEIT (UND IHR SEID ALLEIN) / 9. BAHNHOF GONZO / 10. SCHWARZER BLOCK GIRLS / 11. HANFDEMO / 12. WEIN MIR EINEN FLUSS / 13. HARE KRISHNA IM FICKENDEN HIMMEL AUF GUMMIKRüCKEN //
    7": A: REICHE SCHNÖSEL / B: TU DEN STRAND
Diebraut-1auf

Die Braut haut ins Auge

+1 auf der Gästeliste

LP RitRec 018 - sold out

Die beste dt. Frauen Pop Band löste sich nach fast 10 Jahren auf, machte noch eine Abschiedstour und eine passende Platte (sozusagen `best of ..`). Ritchie hat es sich nicht nehmen lassen das Vinyl zu bringen, auch wenn nur mit Unterstützung 2er Braut – und Ritchie Records Fans. Großartige Liveaufnahmen aus Regensburg (Alte Mälzerei, Nov. 99), die die `rockige´ Seite und die unbändige Spielfreude gut rüberbringen; alle Hits am Start, z.T. in fast schon alternativen Versionen … viel Charme, ´ne Menge Popappeal und ein großes Herz. Songs: Sie hat alles vergessen / Mann mit Hang zur Depression / Provisorisch / Wenn Du gehst / Was nehm ich mit / Front-Page News / Überall / Lauf Los / Der Langweiligste Junge / Laß es ! Tu es ! Texas / 1000 Bier. CD auf Bernadettes eignem Label mit zwei (Country-)Bonustracks.

Guz-wedo

Guz

we do wie du

LP RitRec 017 - sold out

Der Sänger der Aeronauten solo; Mittlerweile schon ein Urgestein der Schweizer Rock’n’Roll Szene. Hier mit etwas weniger Elektronik, als auf dem Vorgänger Album “Starquick”, dafür trashiger Rock`n´Roll/Beat/Garage, direkt und schnell, mit wunderbar ironischen Texten und kleinen swingin` Tanznummern, Guz wird immer mehr zum schweizerischen Billy Childish; ach übrigens, der Titel ist geklaut von der großartigen 60ties Combo “the Monks”. Leider in nicht so glücklicher Coop mit Lage D’or. Songs: Koresh Teed / Rollin & Tumblin / Parisienne People / Fuck the Cops / Chain Gang / Blue Yodel Stomp / Poor Boy long way from home // Strenge Jacke / Kohlenstoff Limbo / Boogie kommt in die Stadt / Kein Geld / Altes Pferd / 10 Minuten

Knarf-fehler

Knarf Rellöm

fehler is king

LP RitRec 016 - sold out

Großartig wie Knarf sich zwischen alle Stühle setzt und eine moderne (viel Elektronik) und zugleich heimelige 80er orientierte (viel Elektronik) Scheibe macht. Gewohnt amüsante Texte mit dem kleinen Stachel. Hebt sich erfreulich von der HH Schule ab, bleibt laut und rauh und tanzbar ist sie auch. Zum Glück immer noch keine Mainstream Ware. Wieder in Coop mit Whats so funny about. Songs: Autobiographie einer Heizung II / Soulpunk / Hey!Everybody / This Country /N.M.V. / Manche/Andere // Was ist romantisch für Ted Gaier / Kein Mensch / Ich bin auf dem Weg zu Dir / Langweiliger Nachmittag für Rockford / Same old song / Mr Blue

Knarf-bittevor

Knarf Rellöm

bitte vor R.E.M. einordnen

LP RitRec 008 - sold out

Ex HUAH!-Mastermind, der mit vielen Freunden (Guz, Aeronauten, Stella, Merricks, Flowerporneos, Kante,..) dieses Album zwischen Singer/Songwriter Kram, modernen Pop und ironischer Electromusik gemacht hat. Ein begnadeter Entertainer und Improviseur mit einem zeitlosen Album und keiner schreibt ehrlichere Texte und keiner geht charmanter mit den eigenen Paradoxien um. In Coop mit What’s so funny about. Songs: Now / Internet kills the videostar / der Idiot / Auobiographie einer Heizung / Ich weiss nicht warum ich tu / Grammatik Song / Zweifel is in the house // Du nervst mich schwer / Mr. Blue / Nichts wird so heiss gegessen / Ihr seid immer nur dagegen, …/ Postkartenflut